Unser Verein

WIR GESTALTEN wurde 2006 gegründet und ist in der Baptistenkirche Wedding zuhause. Keine vier Kilometer vom Regierungsviertel entfernt liegt der Stadtteil Berlin-Wedding (Bezirk Mitte) mit bunten und lebendigen Kiezen im Herzen Berlins. Hier leben Menschen mit unterschiedlicher Herkunft und vielfältiger kultureller und religiöser Prägung.

Unsere Satzung kannst du hier einsehen.

 

Wir engagieren uns für Bildung

Inzwischen engagieren sich regelmäßig mehr als fünfzig Ehrenamtliche in unseren Vereinsprojekten. Bildung ist uns wichtig, gerade weil nicht überall die Chancen gleich verteilt sind. Deshalb setzen wir uns vor Ort in Berlin, in Nairobi (Kenia) und Akhalsopeli (Georgien) mit Bildungs- und Freizeitangeboten für gesellschaftlich benachteiligte Kinder und Jugendliche ein.

 

Unser Ziel

Miteinander leben, lernen und gestalten: Dies ist die gesellschaftliche Herausforderung, der wir uns jeden Tag stellen.

>> Leben bedeutet für uns, sich friedlich zu begegnen und nach demokratischen Werten zu handeln.

>> Lernen wollen wir im offenen, gegenseitigen Austausch, dialogbereit und auf Augenhöhe.

>> Gestalten wollen wir unsere Nachbarschaft aktiv vor Ort im Wedding und global in Kenia und Georgien.

 

Unsere Motivation/Überzeugung

Wir sind davon überzeugt, dass ein friedliches Miteinander durch Offenheit für die Unterschiedlichkeit von Menschen entsteht. Wir treten Menschen mit Respekt gegenüber – unabhängig von ihrer Herkunft und unterschiedlichen Überzeugungen. Weil wir mit anderen Menschen gleichberechtigt umgehen, ermöglichen wir das Entstehen von Vertrauen.

Wir wollen einen Beitrag zu mehr Gerechtigkeit und Chancengleichheit leisten. Mit einer lernbereiten Haltung setzen wir uns für eine lebendige Nachbarschaft ein und ermöglichen anderen Freiräume zur Mitgestaltung. Unseren Aufgaben stellen wir uns jeden Tag aufs Neue mit Geduld und langem Atem.

 

Unser Integrationsverständnis

Wir leben in einer Welt der Vielfalt und setzen voraus, dass die Würde jedes einzelnen Menschen zu achten und zu schützen ist. Wir nehmen Zugewanderte in ihrer Heterogenität, mit ihrer individuellen Vergangenheit und ihren individuellen Bedürfnissen wahr. Wir setzen uns ein für die Achtung demokratischer Werte, Begegnung und Dialogbereitschaft auf Augenhöhe. Jeder Mensch, der in Deutschland temporär oder dauerhaft lebt, soll Teil der bereits beheimateten Gesellschaft sein dürfen.

Als Integration bezeichnen wir einen gesamtgesellschaftlichen Prozess des Zusammenlebens. Die Formen des Zusammenlebens müssen gemeinsam immer wieder neu ausgehandelt werden. Alle Beteiligten tragen für die Gestaltung Verantwortung. Wir gehen jedoch davon aus, dass die aktive Teilnahme an diesem Aushandlungsprozess zunächst die Sicherung der Grundbedürfnisse voraussetzt. Dazu gehören sicheres Aufenthaltsrecht, der Zugang zu Wohnraum, zur Gesundheits-versorgung und zu Bildung sowie ggf. Unterstützung bei der Bewältigung von Traumata.

Weitere Bedingungen für die Ausbildung von Reflexionsfähigkeit und Verantwortungsübernahme sind:

  • Zugang zu Bildung, Arbeit und Gesundheit (gesellschaftliche Integration)
  • Sprachangebote und gemeinsame kulturelle Events (kulturelle Integration)
  • Begegnung, Austausch, Einbindung in die kommunale Politik (soziale Integration)
  • Signale der Wertschätzung (emotionale Integration)

Mit diesem ganzheitlichen Verständnis von Integration setzen wir in unserer Arbeit eigene Schwerpunkte: Faire Bildungschancen sind uns genauso wichtig wie Sprachangebote, gleichwürdige Begegnung wie Signale der Wertschätzung.

Wir fördern und begleiten diesen Prozess durch niedrigschwellige Kommunikationsangebote und den Aufbau persönlicher Beziehungen. Mit Bildungs- und Freizeitangeboten lernen wir gemeinsam konstruktiv mit Fremdheit umzugehen und das Wissen umeinander zu erweitern. Wir wünschen uns Spielräume, um praktische Erfahrungen bei der aktiven Mitwirkung am sozialen und kulturellen Leben zu sammeln. Wir fördern und wertschätzen freiwilliges Engagement. Wer eigene Fähigkeiten einbringen und durch gemeinsame Erlebnisse Selbstwirksamkeit erfahren kann, gewinnt neue Perspektiven.

Miteinander leben, lernen und gestalten heißt unsere Herausforderung.

Das WIR GESTALTEN Team

 

Mitgliedschaften

Wir sind Mitglied im Netzwerk Berliner Kinderpatenschaften und im Dachverband der Diakonie.

 

Team

ria_boehle.jpg
Ria Böhle
Honorarkraft
Mail an Ria
mirjam.jpg
Mirjam Ekelmann
Ehrenamtskoordination / Patenschaftsvermittlung
Mail an Mirjam
0177-2753157
kerstin.jpg
Dr. Kerstin Falk
Projektleitung / Öffentlichkeitsarbeit
Mail an Kerstin
0176-31563954
Johannes.jpg
Johannes Henkel
Vorstand
(1. Vorsitzender)
Mail an Johannes
jerome_hervieu.jpg
Jérôme Hervieu
Honorarkraft
Mail an Jérôme
liv_kormannshaus.jpg
Liv Kormannshaus
Honorarkraft
Mail an Liv
mirko.jpg
Mirko Kormannshaus
Geschäftsführer
Mail an Mirko
olivia_krausser.jpg
Olivia Kraußer
Vorstand
Mail an Olivia
alexander_lebeck.jpg
Alexander Lebeck
Projektmitarbeiter
Mail an Alexander
sandra.jpg
Sandra Lenke
Vorstand
(2. Vorsitzende)
Mail an Sandra
lara.jpg
Lara Mohamad
Honorarkraft
Mail an Lara
hung_nguyen.jpg
Hung Nguyen
Honorarkraft
Mail an Hung
fadia.jpg
Fadia Souheil
Honorarkraft
Mail an Fadia
wiebke.jpg
Wiebke Witt
Vorstand
Projektleitung Uzimatele
Mail an Wiebke

WIR GESTALTEN hilft komplexe und vielfältige Welten zueinander zu bringen, zu tolerieren und besser zu verstehen. „Lernen durch Begegnung“ ist dabei genau das, was mich antreibt. Deshalb engagiere ich mich seit 2018 in verschiedenen Rollen für den Verein.
Alexander Lebeck
Projektmitarbeiter
Ich find’s stark, wenn ich sehe, wie sich Menschen selbstlos für andere einsetzen. Da bin ich sehr gerne dabei und trage dazu bei, dass sie ihr Engagement fortsetzen können. Nur so kann das Miteinander in der Nachbarschaft und global funktionieren.
Markus Bleck
Projekt tschweni eso
Inklusiv statt exklusiv; Vielfalt statt Eintönigkeit. WIR GESTALTEN bietet die Möglichkeit, außerhalb des gewohnten Umfelds Erfahrungen zu sammeln und Begegnungen zu erleben – eine Chance, das Leben ein Stück schöner und reichhaltiger zu machen.
Sheenagh Matthews
Projekt tschweni eso
Mit meinem Engagement für Bildung und Chancengerechtigkeit möchte ich Menschen in schwierigeren Startpositionen Möglichkeiten geben, Wertschätzung zu erfahren und Menschen zu begegnen, die ihnen zuhören und ihre Neugierde wecken, um sich aktiv für eine offene und demokratische Gesellschaft einsetzen zu können.
Dr. Kerstin Falk
Projektleitung / Öffentlichkeitsarbeit
Um unsere Welt auch nur ein kleines bisschen besser zu gestalten, braucht es viel Engagement, Kommunikation und Teamwork. Here we go >> WIR GESTALTEN e.V.
Mirko Kormannshaus
Geschäftsführer
Das respektvolle und liebevolle Zusammenleben von Menschen unterschiedlicher Kulturen ist für mich Grundlage für eine friedlichere und bessere Welt. Als ehrenamtlicher 1. Vorstand habe ich einen Blick auf die Finanzen und stelle sicher, dass wir unsere Arbeit kontinuierlich weiterführen und ausweiten können – denn für Veränderungen brauchen wir einen langen Atem.
Johannes Henkel
Vorstand (1. Vorsitzender)
Dass bei WIR GESTALTEN Menschen zusammenkommen, die unterschiedlich sind, gefällt mir. Die persönlichen Begegnungen ermöglichen Verständnis und ein friedliches Miteinander. Das zu erreichen ist mein Antrieb und ich sehe mich dabei selbst als Lernende.
Mirjam Ekelmann
Ehrenamtskoordination / Patenschaftsvermittlung
Mit ist es wichtig, vor Ort und in der Welt Verantwortung zu übernehmen und für gerechte Bildungschancen einzutreten. Ich engagiere mich seit 2008 im Vereinsvorstand und in der Projektleitung von Uzimatele, um auch andere dazu einzuladen.
Wiebke Witt
Vorstand,
Projektleitung Uzimatele